natur-aufnahme.de 

    
Zeige      Ergebnisse pro Seite
Sie sind hier: HomeAlbum

Flora und Fauna in Berlin und Brandenburg

Landschaft, Pflanzen und Tiere

Kormoran in der Region Havelland

Kormoran, Havelland
Kormoran, Havelland

Der Kormoran (Phalacrocorax carbo) ist eine Vogelart aus der Familie der Kormorane (Phalacrocoracidae). Das Verbreitungsgebiet der Art umfasst große Teile Europas, Asiens und Afrikas, außerdem Australien und Neuseeland sowie Grönland und die Ostküste Nordamerikas. Die Nahrung besteht wie bei allen Vertretern der Gattung Phalacrocorax fast ausschließlich aus Fisch. Kormorane sind zu allen Jahreszeiten gesellig, die Brutkolonien liegen an Küsten oder größeren Gewässern. Bestand und Verbreitung der Art wurden in Europa durch massive menschliche Verfolgung stark beeinflusst, im mitteleuropäischen Binnenland war die Art zeitweise fast ausgerottet. In den letzten Jahrzehnten ist eine deutliche Bestandserholung zu verzeichnen. Der Kormoran war in Deutschland und Österreich Vogel des Jahres 2010. … 

Gefährdung

Mit dem Ansteigen der Population wird der negative Einfluss der Kormorane auf bestimmte Fischbestände erörtert und problematisiert. Im Winter 1994/1995 fielen erstmals in den Mittelgebirgen Nordrhein-Westfalens Kormoranschwärme in die Gewässer ein und dezimierten die Bachforellen- und Äschenbestände. Neben Gewässerausbau und fehlender Gewässerdynamik ist der Fraßdruck durch Kormorane auf den fortbestandsgefährdenden Rückgang dieser Fischarten zurückzuführen. Im Dezember 2008 forderte das Europäische Parlament die Erhebung wissenschaftlicher Daten als Basis für die Erstellung eines gesamteuropäischen Kormoran-Managementplans. Am 15. September 2014 erließ Sachsen-Anhalt eine Verordnung zum Schutz der natürlichen Fischfauna und der Abwendung erheblicher Fischereiwirtschaftlicher Schäden durch Kormorane. Zu diesem Zweck dürfen dazu berechtigte Personen Kormorane in bestimmten Bereichen bejagen und die Entstehung neuer Brutkolonien verhindern.Im Vogelschutzgebiet Aischgrund (Mittelfranken) wurden aufgrund von fischereiwirtschaftlichen Schäden Ausnahmegenehmigungen zum beschränkten Abschuss von Kormoranen erteilt. Nach zwei Jahren konnte eine Verschlechterung des Erhaltungszustands ornithologischer Zielarten mit hoher Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen werden, während die Schäden in der Fischereiwirtschaft deutlich reduziert werden konnten. … 

(Auszug der Seite "Kormoran_(Art)". In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 25.08.2019. URL: http://de.wikipedia.org/wiki/
Kormoran_(Art)
)

Das Havelland ist eine historische Landschaft im deutschen Brandenburg. Es gibt verschiedene Eingrenzungen. … 

(Auszug der Seite "Havelland". In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 25.08.2019. URL: http://de.wikipedia.org/wiki/
Havelland
)

Weitere Fotos:

Video:

Die Bestimmung der Flora und Fauna erfolgte nach bestem Wissen. Da sie teilweise sehr komplex ist, können Irrtümer nicht ausgeschlossen werden. In diesem Fall bitte eine Be­rich­ti­gung an: bestimmung@natur-aufnahme.de.

Blende: 6.5 • Digital-Zoom: 0 • Belichtungskorrektur: -0.3 • Belichtungmodus: Auto • Belichtungsprogramm: Program AE • Belichtungszeit: 1/500 • Blitz: Nein • Brennweite: 357.0 mm (35 mm äquivalent: 2000.0 mm) • ISO: 140 • Hersteller: NIKON • Kamera: COOLPIX P900 • Foto: 2015 (Freilandaufnahme)